Urteil des Chemnitzer Landgerichts gegen den Syrer Alaa S.

Bisher habe ich geglaubt, dass es in der deutschen Rechtsprechung keine Gefälligkeitsurteile geben kann.

0 Kommentare

Wider die Dummheit

so habe ich einen meiner Wunschträume formuliert. Aus gegebenen Anlässen möchte ich auf diesen Artikel noch einmal hinweisen.

AKK

Was macht eigentlich Frau Kramp-Karrenbauer? ( Außer Karnevalsbotschafterin )

0 Kommentare

Tönnies

Herr Tönnies hätte freiwillig zurücktreten müssen! Ohne merkliche Konsequenzen für sein rassistisches Daherreden werden solche Sprüche salonfähig.

Unverschämt

Berlin ist an diesem sonnigen Wochenende Austragungsort vieler Deutscher Meisterschaften. Kleine Olympische Spiele. Auch ein Triathlon-Wettkampf war angesagt und fand auch einen würdigen Sieger. Der Iron Man Gewinner auf Hawai des letzten Jahres war auch dabei, kam aber erst als 26ster ins Ziel. Die Reporterin sprach mit ihm nach dem Wettkampf und begrüßte ihn so:" Nun ist auch Patrick Lange da!"

Was ich gar nicht mag!

 

Frauen, die die besseren Männer sein wollen.

0 Kommentare

Irgendwo gelesen

Christmon ist ein evangelisches Magazin, das sich, ich glaube ein mal im Monat, als Beilage in der ZEIT befindet. Eine ständige Kolumne ist das Paargespräch illustriert von Line Hoven und getextet von Jochen Schmidt.

In der letzten Ausgabe unterhalten sich Hanni & Nanni über weibliche Rollenmodelle.

................

 

 

Nanni: Wusstest du, dass das Pferd für Mädchen ein Zwischenglied zwischen Puppe und Partner ist?                 

Hanni: Ja, aber Puppen riechen nicht so gut. 

   

Nanni: Und bei Partnern macht es nicht solchen Spaß, die Hufe zu pflegen.     

 

 

 

Es geht doch

                        Links herkömmliche Wattestäbchen, rechts die neuen

Mit Erstaunen konnte ich beim letzten Einkauf feststellen, dass die Industrie endlich umweltbewusster produziert. Wattestäbchen, die ich in den Einkaufswagen legte, hatten keinen Schaft mehr aus Plastik, sondern aus etwas Papierartigem.

So geht es nicht weiter!

Momentan passieren Dinge, die man niemals für möglich gehalten hätte. Menschen werden vor Züge geworfen, Horden Halbwüchsiger terrorisieren öffentliche Bäder, Kinder verüben schlimme Straftaten, man könnte die Liste endlos weiterführen.

Die politisch Verantwortlichen rufen hilflos nach mehr Aufsicht, mehr Polizei, nach härteren Strafen und Gesetzen, wohl wissend, dass dies allesamt nur dazu dienen soll, die Bevölkerung zu beruhigen.

Das alles hilft nicht! Ändern müssen wir die Menschen! Es muss eine gelebte Moral her! Der Konsens unter Menschen darüber, was gut und was böse ist, muss Gültigkeit erlangen! Es muss eine Verabredung getroffen sein, dass Menschen rücksichtsvoll miteinander umgehen, vor allem, dass Gewalt kein probates Mittel ist.

0 Kommentare

Gerät die Demokratie an ihre Grenzen?

                         Dynamoland? Mob-Land? Das Ortsschild von Clausnitz in Sachsen, wo ein grölender Mob einen Bus mit  

                             Flüchtlingen bedrohte - Quelle: picture alliance / dpa/ Jan Woitas   

 

Was ich jetzt hier schreibe, klingt zunächst einmal sehr gewagt, und ich fasse gewiss ein sehr heißes Eisen an. Aber ich meine, so langsam muss man sich darüber Gedanken machen, ob das allgemeine Wahlrecht so noch sinnvoll ist!

Ich habe noch die Worte Dieter Hildebrandts im Ohr:"Und die dürfen alle wählen!", gesprochen, als er die Besucher von Cindy aus Marzahn in einer vollbesetzten Halle sah. Momentan scheint die Wählerschaft in den Staaten der Freien Welt gespalten zu sein. Knapp 50% wählen mit Verstand, die anderen ohne groß nachzudenken nach Gefühl und aus dem Bauch heraus. Was dabei herumkommt, sehen wir vor allem in den USA. Mit Rassismus, Populismus, die niedrigsten Instinkte der Masse ansprechend, macht Trump Wahlkampf, und er kommt damit an. Wie es aussieht, wird er die nächste Präsidentschaftswahl auch wieder gewinnen.

In England läuft man einem lügnerischen Clown hinterher, vernunftbegabte Briten haben das Nachsehen! Die Italiener wählen populistische Rassisten. Im Osten Deutschlands droht die AFD stärkste Partei zu werden. 

Was wird, ich sag es einmal sorgenvoll und deutlich, wenn die Dummen mehrheitsfähig werden? Mit der Freiheit der Andersdenkenden, der Andersartigen, dem freien Wort und der freien Kunst ist es dann vorbei! Es wird Gewalt herrschen! Die Listen mit den Namen der auszumerzenden Gegner existieren ja schon.

Natürlich weiß ich auch kein Rezept, diesen Trend momentan zu stoppen! Langfristig sehe ich nur eine Möglichkeit, die Dummheit muss eingedämmt werden! Mit Dummheit meine ich die Gedankenlosigkeit, den Egoismus, schlechte Manieren, mangelnden Respekt vor dem Gesetz und seinen Vertretern. 

Es macht mich auch sehr nachdenklich, dass ein großer Teil unserer Jugend nichts dagegen hätte, wenn ein starker Mann das Regieren übernähme.

 

Wikipedia zum Stichwort Dummheit - Im engeren Sinne bezeichnet Dummheit die mangelhafte Fähigkeit, aus Wahrnehmungen angemessene Schlüsse zu ziehen beziehungsweise zu lernen. Dieser Mangel beruhe teils auf Unkenntnis von Tatsachen, die zur Bildung eines Urteils erforderlich sind, teils auf mangelhafter Intelligenz oder Schulung des Geistes oder auf einer gewissen Trägheit und Schwerfälligkeit im Auffassungsvermögen beziehungsweise der Langsamkeit bei der Kombination der zur Verfügung stehenden Fakten.

 

 

0 Kommentare

Lesenswert - Stefan Zweig Sternstunden der Menschheit

 

Mehr zu diesem Buch hier.

Schwarz-braun ist die Haselnuss

Vor Jahren habe ich schon propagiert "Heino for President". Keiner wollte mich damals hören. Jetzt, endlich, ist die Zeit gekommen, wo Sänger, Schauspieler, Clowns usw. weltweit höchste Staatsämter erringen können! 

Statt z.B. AKK so einfach zur Verteidigungsministerin zu ernennen, wäre eine Casting-Show auch schön gewesen!

Qualifizierende Testaufgaben hätten sein können - Treffsicherheit im Stehend- und Liegendschießen auf den eindringenden Flüchtling, notfalls auch ohne Schnee, 10 km Gewaltmarsch mit vollem Gepäck bei Hitze, wer verzockt die meisten Millionen am Vergabe-Roullette? ( erst mal natürlich nur im Spiel! ), ich baue mir ein Segelschiff oder, wer macht am besten den von Gutenberg? Nur so als Beispiel! Das Volk hätte seine Freude gehabt. Panem et Circenses!

Irgendwie muss es doch zu schaffen sein, dieser Frau ein besseres Image zu verschaffen.

Auch die Bundesregierung sollte sparen. Konnte die neue Verteidigungsministerin AKK nicht genauso gut in der ersten Woche nach den Parlamentsferien vereidigt werden? Es wäre interessant zu wissen, welche Kosten dadurch entstanden sind, dass die Parlamentarier aus dem Urlaub geholt werden mussten und eine neue Bleibe für den Plenarsaal zu schaffen war. Es ist wohl nichts zu teuer, Frau Kramp-Karrenbauer aufzuwerten! 

Aber auch dieser teure Zirkus wird nichts nutzen! 

Merkels Freundinnen

Die Politik, ja, das gesamte politische Geschehen, sollten für das Land und seine Bürger da sein! Die Ernennung zum Minister sollte von der Qualifikation des Kandidaten abhängen und nicht von einem wie auch immer gearteten Kalkül! Keinesfalls darf die Ernennung dazu dienen, einer bestimmten Person Gelegenheit zur Profilierung zu geben! Das riecht nach Günstlingswirtschaft!

Es reicht, Frau Merkel! Oder sind da noch andere Freundinnen vor ihrem Abgang zu versorgen? Auch ein solches Handel fördert die so oft beklagte Politikverdrossenheit!

 

0 Kommentare

Dringende Suchanfrage

 

Gut erhaltener Mittsiebziger sucht zwecks besserem Erscheinungsbild (jugendlicher) weiße Turnschuhe, Größe 46. Bitte nur ernsthafte Zuschriften!

0 Kommentare

Gebe Gott, dass diese unsäglich schrecklichen Menschen in unserem Land niemals das Sagen bekommen!

Natürlich meine ich die Vertreter der AFD! Es ist das Verdienst der ZEIT, dass folgende Geschichte ans Tageslicht kommt. Andere Medien haben sich offensichtlich gescheut, davon zu berichten.

Am 11. Juli dieses Jahres sprach der WDR-Jounalist Georg Restle den Tagesthemen Kommentar. Darin beschrieb und kritisierte er die Kontakte der "Identitären Bewegung" (IB) zur AFD. Zuvor hatte das Bundesamt für Verfassungsschutz die IB als rechtsextremistisch eingestuft. 

Zwei Tage danach nannte Jörg Meuthen, Bundessprecher der AFD, den WDR-Journalisten einen "abstoßenden Feind der Demokratie und der freien Meinungsäußerung"  und einen "totalitären Schurken". In einer Mitteilung an die ZEIT führt Meuthen aus:" Herr Restle stigmatisiert, ja kriminalisiert geradezu legitime freiheitliche, konservative und patriotische Positionen, wie sie von der AFD vertreten werden." Restle entpuppe sich "in seinem Hass und in seiner Paranoia als geistiger Brandstifter, der den Korridor des Sagbaren auf das für ihn erträgliche Maß reduzieren möchte". Er bleibe dabei, Restle sei ein Feind der Meinungsfreiheit.

AFD-Politiker und Sympathisanten forderten Restles Entlassung. Es gab anonyme Morddrohungen. Diese verurteilt unter anderen Meuthen, meint aber der Journalist habe sie durch seine Worte selbst provoziert. Martin Renner, Bundestagsabgeordneter der AFD für NRW, wandte sich in einem offenen Brief ( mit Briefkopf des Deutschen Bundestages ) an den WDR Intendanten Tom Buhrow, in dem er Restle schon als "schurkisch" bezeichnete, die Morddrohungen seien ein Zeichen gesellschaftlicher Verrohung, diese Verrohung sei aber ganz klar von Restle ausgegangen. Er nennt Restles Kommentar "Kampagnenjournalismus". Renner fordert vom Intendanten "disziplinarische Konsequenzen".

Ich kann mich nicht erinnern, dass Restle in den Medien verteidigt wurde. Das Thema kam erst gar nicht zur Sprache. So weit sind wir heute schon, dass die öffentliche Meinung vor den Rechten kuscht! Erst nach vielfältigem Drängen von Journalisten stellte sich der WDR-Programmdirektor Jörg Schönborn hinter den Journalisten Restle!

 

So geht das! So macht man aus Schwarz Weiß.

 

Ich beziehe mich auf einen Artikel In der ZEIT vom 18.Juli 2019 - Ein "totalitärer Schurke" - Die AFD will einen Journalisten für kritische Berichterstattung belangen - von Mohamed Amjahid unter der Mitarbeit von Mariam Lau

0 Kommentare

Das stimmt!

"Nur das Unbekannte ängstigt die Menschen; wenn sie erst in den Ereignissen drinstehen, fürchten sie sich nicht mehr."

 

Dieser Ausspruch wird Antoine de Saint-Exupe`ry zugeschrieben. Entnommen habe ich ihn dem kleinen Reisebegleiter meines Reiseanbieters France Naturelle.

SPD

 

Der Niedergang der ehemaligen Volkspartei SPD ist damit zu begründen, dass die Menschen nicht mehr wissen, wofür die SPD steht.

0 Kommentare

20. Juli

Zur derzeitigen Diskussion über den Kreis um den Hitler-Attentäter

 

Müssen wir Deutsche immer alles zerreden und kaputtdiskutieren? Dürfen Helden nicht einfach Helden sein?

 

Siehe auch

Claus Schenk Graf von Stauffenberg 

0 Kommentare

Lesenswert Regina Dieterle - Theodor Fontane

Eine bemerkenswerte Biografie Fontanes, die nebenbei ein anschaulich politisches und kulturelles Bild Preußens im 19. Jahrhundert entstehen lässt.

Skandal an einem meiner Lieblingsorte?

Jüngst ging es durch die Presse, auf einem meiner Lieblingsorte, dem Campo Santo, dem Deutschen Friedhof in Rom, ging man auf Spurensuche. Gesucht wurde nach möglichen sterblichen Überresten einer jungen Frau, Tochter eines Vatikanangestellten, die auf dubiose Weise in Rom vor Jahren verschwand. Auf Drängen des Bruders jener Frau wurden auch mit Erlaubnis der Vatikanbehörden auf dem Deutschen Friedhof zwei Gräber geöffnet, in denen zwei deutsche Prinzessinnen beerdigt sein sollten. Dort fand man weder die sterblichen Überreste jener Gesuchten, noch die der Prinzessinnen, was die Verwirrung noch steigerte.

Ich glaube, dass ich damals, als wir in Rom waren, die Grabsteine der bewussten Prinzessinnen fotografiert habe.

Unsere Gesellschaft verkommt!

Was sind das für Zeiten und wohin steuern wir? Unglaubliche Geschehnisse von Kindern und Jugendlichen begangen, müssen wir den Medien entnehmen! Da planen zwei Schüler, ihren Lehrer in eine Falle zu locken, um ihn zu erschlagen, Kinder, 12 und 14 Jahre alt, vergewaltigen eine junge Frau, Zehnklässler demolieren ihre Schule und stecken sie beinahe in Brand. Messer sitzen locker und verletzen oder töten im Streit. Nur diese Vorkommnisse, die gerade aktuell sind, seien genannt. Respekt vor Lehrern und Ordnungskräften gibt es kaum noch! Lehrer sind oft froh, wenn sie den Unterricht ohne große Vorkommnisse überstehen. Rücksichtnahme und Achtung vor dem Nächsten gibt es kaum noch. Maßstab sind die persönlichen Interessen. In manchen Schulen wird kaum etwas gelernt, sich anstrengen, um etwas zu erreichen, widerspricht dem momentanen Lustgewinn. Wen wundert es, dass Fähigkeiten bis hin zum Abitur wenig vorhanden sind! Lehrherren und Universitätslehrer beklagen das. Das Abitur soll ein Reifezeugnis sein. Aber kann man von Reife sprechen, wenn Abiturfeiern in Krawall und sinnlosem kindischen Getue ausarten? 

Nur hartes Durchgreifen ändert wenig, wir Erwachsenen müssen in allen Bereichen Vorbild sein, denn im Berufsleben, im Straßenverkehr, im Zusammenleben allgemein, wird der Ellbogen eingesetzt. Das Ich steht im Mittelpunkt. In den Medien ist Gewalt angesagt, Gewalt verherrlichende Videospiele senken die Hemmschwelle, sich Menschen gegenüber brutal zu verhalten. Kinder und Jugendliche erleben Sexualität oft in pervertierter Form, haben überall Zugang zu pornographischen Darstellungen. Was normal ist, wird unklar. Schlussendlich können Menschen, die sich andauernd von Gewalt und Pornographie berieseln lassen, nicht mehr unterscheiden, was fiktive ist und was Realität ist. Leitbilder für junge Menschen sind vielfach Gestalten aus dieser Scheinwelt, die von den Medien erzeugt wird. Unser gesellschaftliches Zusammenleben krankt an Respektlosigkeit, Egoismus und Gewalt. Moralische Maßstäbe sind abhanden gekommen.

Eine solche Gesellschaft ist zum Scheitern verurteilt. Am Schluss wird es heißen: "Nur ein starker Mann kann es wieder richten!"

 

p.s. Es wäre schön, die Meinung meiner Leser zu dieser Thematik zu hören!

0 Kommentare

Wahnsinn am Himmel

Am Wochenende beginnen in NRW die Großen Ferien. Wir, die wir in unmittelbarer Nähe des Flughafens Köln/Bonn wohnen, machen uns auf unruhige Zeiten gefasst. Eine gewaltige Passagierzahl ist für Hin- und Rückflüge in dieser Zeit angekündigt. Neben der Lärmbelästigung, am Tag und in der Nacht, verstreuen die Flieger laut Max Planck Institut vor allem bei Start und Landung einen giftigen Mix aus Stickoxiden, Aerosolen, Ruß und Kohlenmonoxid. Ein Cocktail, der aus ärztlicher Sicht HNO-Erkrankungen begünstigt. Die Lufthansa fliegt bis zu 14 mal täglich von Frankfurt nach München. Flugzeit knapp 50 Minuten. Ein CO2 Ausstoß pro Passagier von 227,4 Kilogramm, hätten die Menschen den ICE gewählt wären schlappe 17 Kilogramm angefallen! Imre Grimm schreibt in seinem Artikel im Kölner Stadtanzeiger von heute, auf den ich mich hier beziehe:" Dazu kommt ein Tarifdschungel, in dem es nur noch absurd teure oder absurd billige Flugtickets gibt. Für 9,99€ von Stuttgart nach Venedig. Für 14,99€ von Düsseldorf nach Kopenhagen." Warum ist das so? Warum ist Fliegen sehr billig? Der Autor kommt zu der Überzeugung, weil es politisch so gewollt ist!

Der Staat berechnet bei Auslandsflügen keine Mehrwertsteuer, eine Flugzeugbenzinsteuer gibt es nicht. Beim Tanken und Bahnfahren hingegen fallen Steuern an! Mit Fördergeldern und Gebührenbefreiung umgarnen die Gemeinden Fluggesellschaften.

Keine Regierung hat es bisher gewagt, hier einzugreifen! Warum wohl? 

0 Kommentare

Mit der SPD kann man machen, was man will.

Schon wieder zieht die SPD den Schwanz ein und lässt sich den Koalitionsbruch in Sachen von der Leyen gefallen. Nein, liebe Genossen, so wird das nichts mit dem Profilegewinnen! Ein Austritt aus der Koalition wäre logisch und nötig gewesen! Die größeren Probleme hätte die CDU gehabt mit einer farb- und kraftlosen Kanzler-Kandidatin und einer verunsicherten Partei.

Europa bietet wieder einmal ein jämmerliches Bild.

Was die europäischen Staats- und Regierungschefs sich jetzt bei der Verteilung der Spitzenposten in Europa geleistet haben, ist nicht dazu angetan, das Vertrauen in die EU zu stärken. Der Wähler wollte bestimmte Spitzenkandidaten unterstützen und nicht angezählten Ministern ein gut dotiertes Gnadenbrot verschaffen. Auch so etwas fördert Politikverdrossenheit!

Unverzeihlich ist auch die Tatsache, dass man den demokratiefernen Osteuropäern nachgegeben hat. Dass Frau Merkel ihnen diesen Gefallen getan hat, war nicht ihre klügste Tat.

Es stößt übel auf, dass der Eindruck entsteht, dass überall das Gerangel um Pöstchen im Vordergrund steht.

Es ist zu hoffen, dass Frau Merkel nun alle ihre Freundinnen gut versorgt hat!

Fluglärm

Dafür, dass einige ihren Hintern in karibischen Sand betten oder auf Malle in der Schinkenstraße dem Kaiser von Mallorca lauschen können, zahlen andere mit ihrer Gesundheit. Denn es ist erwiesen, dass Fluglärm krank macht.

Meine Frau und ich leben seit geraumer Zeit in Rösrath nahe am Flughafen Köln/Bonn. Den ganzen Tag über und ganz besonders nachts sind wir dem Fluglärm startender und landender Maschinen ausgesetzt. Dabei machen die nächtlichen Frachtmaschinen noch den meisten Lärm! Gerade jetzt bei der großen Hitze wäre es angebracht gewesen, nachts ein Fenster zu öffnen. Nicht möglich, denn sogar durch doppelt oder dreifach verglaste Fenster dringt der Fluglärm.

Die Bemühungen zahlreicher Initiativen gegen Fluglärm, besonders für ein Nachtflugverbot, laufen offensichtlich in Leere!

Diese Vielfliegerei belastet nicht nur die Umwelt, sie gefährdet auch die Gesundheit der Menschen, die dem permanenten Fluglärm ausgesetzt sind!

Auf der Website fluglaerm-koeln-bonn.de ist zu lesen :

Alles deutet darauf hin, dass der neue Aufsichtsratsvorsitzende Friedrich Merz bereits heute, 12 Jahre vor Auslaufen der gültigen Nachtflugerlaubnis, eine Verlängerung vorantreibt. Schöne Aussichten!

Die gezeigten Karten entstammen der Website der Lärmschutzgemeinschaft Köln/Bonn e.V.

0 Kommentare

Es geht auch anders!

 

In der heutigen Beilage der Tageszeitung lag eine Broschüre der Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein. Das Heftchen lädt zum Reinschauen ein und beschreibt einen möglichen Urlaub, individuelle gestaltet, zum Ausruhen, Natur Erleben und zum Entdecken. Mit anderen Worten, wer der Masse entgehen will, der soll in den Norden kommen!

Eine Einladung, der man gerne folgen möchte.

Was die Hitze so zu Tage bringt

 

Es ist gerade sehr warm, ja heiß! Die Menschen reagieren darauf, sich zu entblößen, soweit es die Sitte zulässt. Was da zum Vorschein kommt, ist oft nicht gerade appetitlich! Krumme, behaarte Männerbeine unten mit Socken und Sandalen, Frauen, die besser vor dem Aus-Dem-Hause-Gehen mal in den Spiegel geschaut hätten. Von Freizügigkeiten im Hinblick auf Bein, Po und Busen ganz zu schweigen!

Gerade bei der diesjährigen Hitzewelle kommt noch etwas Anderes zum Vorschein - mehr oder weniger kunstfertige Tatoos bei Männlein wie Weiblein. Vom hinlänglich bekannte A...- Geweih bis hin zur bunten Blumenwiese. Die Anzahl der Motive ist vielfältig.

Ich stehe dieser Selbstverschandlung eher ablehnen gegenüber. Früher, als bekanntlich noch alles besser war, waren allenfalls Seeleute und Fremdenlegionäre tätowiert. Eine Tätowierung war eigentlich verpönt. Wie sich die Zeiten doch ändern!  

Passend vielleicht aus Fritz Grasshoffs Große Halunkenpostille 

 

Madame Golu ist tätowiert vom Scheitel bis zum Spann,

und jeder, der sie engagiert, sieht sich die Bilder an.

 

Foto Wikipedia

Merkels Zittern

Wie geschmacklos und unverschämt sind doch manche Presseleute! Im Netz bei Yahoo ist eine Passage zu sehen, wie Frau Merkel bei einer Rede des Bundespräsidenten am ganzen Körper zitterte. Die Kamera fokussierte sich auf Merkel, um ihre zitternden Hände zu zeigen. 

Ein Verhalten, das keinen Deut besser ist, als das Fotografieren von Unfallopfern auf der Autobahn. Auch eine Politikerin hat das Recht auf den Schutz ihrer Persönlichkeit!

Hetzern die klare Kante zeigen!

Wie moralisch verkommen sind doch weite Teile unserer Gesellschaft! Das zeigt sich beispielhaft in den Beiträgen sozialer Medien, wo noch kübelweise Häme über den Mord an dem Kasseler Regierungspräsidenten ausgeschüttet wird!

Diesen Menschen fehlt jeglicher moralische Kompass!

Das Internet ist eine breite Bühne für dumme morallose Menschen!

0 Kommentare

Große Hitze


Auch in Köln ist es derzeit sehr, sehr heiß! 

Die KVB ( Kölner Verkehrsbetriebe ) reagieren darauf offenbar mit einem Tag der Offenen Tür. In Braunsfeld ( Stadtteil von Köln ) fahren deshalb einen Tag lang die Bahnen mit offenen Türen.

Bericht im Kölner Stadtanzeiger von heute.

 

Abermals stutzte ich bei der heutigen Lektüre der Zeitung. Durch einen Blindgänger soll ein riesiger Kater entstanden sein! Noch bevor ich weiterlas, ratterte das Kopfkino. Ein Wunder der Evolution? Beim Weiterlesen entstand dann Klarheit.

 

 

Nicht genau hingesehen?

Wie sich jetzt nach Pressemeldungen herausstellt, sind Schwarze Listen rechtsradikaler Gruppierungen den Behörden bekannt. Bekannt ist auch, dass viele Bürger, die auf solchen Listen stehen, nicht davon in Kenntnis gesetzt worden sind. Wie es heißt, bestand dazu keine Notwendigkeit! Es kann einem der Gedanke kommen, dass Sicherheitsbeamte die Gefahrenlage unterschätzt haben. 

0 Kommentare

Ist der Rechtsstaat machtlos vor skrupelloser Gewalt?

Es ist erschreckend, dass Menschen, die vor Morden nicht zurückschrecke, nun ein Klima der Angst erzeugen können! Wer rechtes Tun verabscheuend kritisiert, muss nun, so wird es auch angekündigt, damit rechnen auf einer Schwarzen Liste zu landen. So etwas wollten wir nie wieder haben! 

Es ist zur Normalität geworden, dass selbst Parlamentarier rechte und rassistische Sprüche in die Welt setzen. Ihr Reden und Tun ist salonfähig geworden. Das Hetzen ist die Vorstufe zur Gewalt. Nein, Herr Gauck, solchen Leuten sollte man kein Verständnis entgegenbringen, auch solchen nicht, die zu diesen Tönen und Taten mit dem Kopf nicken und AfD wählen! Das ist falschverstandene Toleranz, die als Schwäche verstanden wird!

Die radikalen Rechten, so war und ist es immer, haben den "Vorteil", dass sie ihre Ziele mit skrupelloser Gewalt umsetzen, der Rechtsstaat ist an Gesetze gebunden. 

0 Kommentare

Tja, Herr Gauland,

da sehen Sie, was ein Vogelschiss bewirken kann!

0 Kommentare

Die Geister, die ich rief

jetzt sind sie da! Seit Weimar der erste politisch motivierte Mord an einem Vertreter des Staates!

Sind Sie jetzt zufrieden Herr Gauland, Frau Weigel, Frau v. Storch, Herr Meuthen, Herr Höcke, Herr Kubitschek, Vertreter der Identitäten usw.? 

Ich hoffe, Herr Telkamp und Herr Gauck, sie bedauern jetzt ihre Verharmlosung der Rechten! Ich bin auf ihre Reaktion gespannt!

0 Kommentare

Wie in der Kindheit

 

Heute war ich mit meiner Frau zum Einkaufen. Auch beim Metzger. Wir hatten das Fleisch und die Wurst eingepackt, meine Frau hatte bezahlt, als die Verkäuferin eine Frikadelle zur Hälfte teilte und uns diese mit beiden Händen über den Tresen reichte. Wir waren verdutzt und wussten nicht so recht, was wir mit dem Angebot anfangen sollten. "Na, lassen Sie sich schmecken," löste die Verkäuferin das Problem.

Seit Kindertagen ist es uns nicht mehr passiert, dass wir beim Metzger das obligate "Würstchen" zum Abschied bekamen.

Sagt mir doch mal die (eure) Meinung!

Bei vielen meiner Beiträge räume ich bewusst die Möglichkeit ein, dass der Leser seine Meinung zum Geschriebenen kundtut. Leider wird davon kaum Gebrauch gemacht! Ich würde mich freuen, Reaktionen auf meine Gedanken zu lesen! Natürlich auch kritische!

Der Sonnenkönig vom Bosporus

 Der Ak Saray - Foto Tagesspiegel

Erdogan führt sich auf wie der größte aller Sultane. Er hat wohl Allmachtsphantasien. Aus ärmlichsten Verhältnissen stammend, gibt er jetzt den Allesbeherrscher. Als Kind verkaufte er Sesamkringel und Limonade auf Istanbuls Straßen. Kritiker bezeichnet er allesamt als Terroristen, die verfolgt und eingesperrt werden müssen. 

Seine Prunksucht kennt wohl keine Grenzen. Der Bau des Ak Saray, des Weißen Palastes, Amtssitz in Ankara, kostete beinahe eine halbe Milliarde Euro, er umfasst 1150 Räume. Damit ist er viermal so groß wie das Schloss von Versailles. An der Ägäisküste in der Bucht von Okluk entsteht ein Prachtbau mit 300 Räumen, fünf Swimmingpools, zwei Tennisplätzen und Hubschrauberlandeplätzen. Bei Marmaris auch an der Ägäisküste wird ein weiterer Palast gebaut. Das reicht dem Potentaten wohl immer noch nicht. In der Osttürkei am Van-See will Erdogan einen vierten Palast bauen lassen. Beim Bau der Paläste werden Umweltschutzbedingungen grob missachtet.

Erdogan richtet sich wohl für die Ewigkeit ein. Ich kann mir nicht denken, dass er all diesen Luxus nach verlorenen Wahlen einmal abgeben wird!

 

Bei meinem Bericht beziehe ich mich auf einen Hintergrund-Artikel von Gerd Höhler im Kölner Stadtanzeiger vom 14. Juni 2019.

0 Kommentare

Man wird doch wohl noch in Urlaub fliegen dürfen!


Originalton einer Frau, die vom Reporter gefragt wurde, ob sie nicht auch der Meinung sei, dass die vielen Flüge und Seereisen unserem Planeten schaden würden. Für ein paar Tage billig mit dem Flieger nach Malle, das muss doch möglich sein! Nach dem Motto, ich bin schon für den Schutz der Umwelt, aber mein persönliches Vergnügen muss ich schon noch haben! Unser Nachbar macht jetzt schon die dritte Kreuzfahrt in diesem Jahr!

An Billigflieger und Kreuzfahrtunternehmen wag sich kein Politiker mit Kritik oder gar mit restriktiven Maßnahmen. Man kann dem Volk doch nicht "die Spiele" nehmen! Dass Kreuzfahrtschiffe jede Menge Dreck und touristisch interessante Orte für die einheimische Bevölkerung unbewohnbar machen, interessiert die Verantwortlichen wenig. Beispielhaft dafür sind Dubrovnik und Venedig. Ich wünsche jedem das Erlebnis, auf dem Markusplatz in Venedig zu stehen, um zu erleben, wie sich ein riesiges Schiff, hoch wie ein Hochhaus quasi über den Platz schiebt!

Gerade aus den Staaten zurück, muss die Hochzeitsreise in die Dom Rep gehen. In den norwegischen Fjorden knubbeln sich die Kreuzfahrtschiffe. Vor lauter Schiffsriesen kann man das Wasser der Fjorde nicht mehr sehen. Ein Ort am Fjord muss dann auf einen Schlag etwa 2000 Besucher, oder noch mehr, verkraften. Die Welt ist ein Dorf geworden. Jeder kann und will die entlegensten Gegenden dieser Erde entdecken. Die letzten unberührten Zonen dieser Welt werden mit Schiffsreisen erkundet, auch wenn es dem Passagier bei der Umrundung von Kap Horn zum Kotzen übel wird. Darf man einmalige Biotope wie etwa die Galapagos-Inseln, die Arktis oder die Antarktis mit Touristen überfluten?

Reisen ist etwas Wunderschönes! Nur sollte es in sanftem Rahmen geschehen. Wer in der Hammelherde von Besuchern mit Button auf der Brust auftritt, damit er auch ja seine Gruppe nicht verliert und für die Rückkehr zum Schiff auch den richtigen Bus erwischt, der sieht und erlebt vom Reiseland nichts! Er belästigt lediglich die Einheimischen. Die würden sich allenfalls freuen, wenn Kreuzfahrttouristen Geld in die Kassen der Händler und Restaurantbesitzer spülen würden. Nur, gegessen wird an Bord und für einen Einkaufsbummel ist keine Zeit. Für Kreuzfahrtunternehmen sollte es zur Pflicht gemacht werden, den Touries einen Blick in den Bauch des Schiffes zu ermöglichen, wo Menschen für Hungerlöhne die Drecksarbeit machen, damit die Unternehmen Billigreisen anbieten können!

 

Liebe Kreuzfahrer und Ferne-Welten-Entdecker! Ist euch eigentlich bewusst, was für ein schlechtes Zeugnis ihr eurer Heimat ausstellt? Heimat, bewusst geographisch gesehen! Auch hier sind Wunder zu entdecken und Schönheit zu fotografieren! Urwälder gibt es in zahlreichen Landschaftsschutzzonen. Burgen und Schlösser haben wir reichlich. 

Wenn ich auf die Frage, wohin es denn diesmal in Urlaub ginge, antworte:" In die Fränkische Schweiz oder zu den Orgeltagen nach Krummhörn in Ostfriesland", werde ich oftmals mitleidig angelächelt. Auf Nachfrage wissen viele dann nicht einmal, wo sich die angesprochenen Orte befinden!

Aber auch die weite Welt haben meine Frau und ich bereist, immer als Individualtouristen, wobei schon das Planen des Urlaubs viel Freude bereitet.

Offensichtlich sind wir noch nicht bereit dazu, zu Hause mit dem Taxi abgeholt zu werden, in einen Bus verfrachtet zu werden, um in einer Herde an markanten Orten Reiseführervorträge zu hören, die beim nächsten Stop schon wieder vergessen sind. Bei der Hast dieser Führungen habe ich als Photograph kaum Gelegenheit ansprechende Motive im Bild festzuhalten, die sogenannten Fotostops sind mir zu kurz.

 

 

1 Kommentare

Unfreiwillig komisch

Die Zeitschrift Foto News schickt jedem, der es will, täglich einen Blogbeitrag. Heute einen über den Fotografen David Bailey.

 

Originaltext :

Chronist der Swinging Sixties

Arte sendet ein Porträt von David Bailey

Für David Bailey zogen sich Prominente aus, Andy Warhol kroch ihm fast in die Linse und die Queen schenkte ihm ein seltenes Lächeln.

 

Nakt? Man ist versucht, stets das Wörtchen - dabei - zu ergänzen. Großes Kopfkino!

 

Ich hoffe, die Redaktion des Blattes verzeiht mir den Joke!

Pfingsten

Vor den Feiertagen haben wir unseren Schülern stets ans Herz gelegt, dass sie sich an Pfingsten möglichst oft und lange im Freien aufhalten sollten, damit sie viel vom herabkommenden Geist mitbekämen. Offensichtlich haben aber nur wenige, wie sich später herausstellte, unseren Rat befolgt.

Ich möchte gar nicht wissen, wie viele Menschen in unserem Lande noch wissen, warum wir das Pfingstfest begehen! Wer es noch mal nachlesen möchte.

Im Gottesdienst haben neben mir sehr viele Gläubige gehört, wovon der Pfarrer sprach, dass wir so, wie Gott uns liebt, auch unseren Nächsten lieben sollen, in Worten und Taten. Offensichtlich müsste Pfingsten öfter stattfinden, damit das bei den lieben Mitmenschen auch auf fruchtbaren Boden fällt!

Das belegen besonders meine gegenwärtigen Erfahrungen mit Menschen, die sich Christen nennen!

 

Photoquelle Spiegel online

0 Kommentare

Ich habe eine Vorahnung.

Ich sehe kommen, dass eine zunehmend große Anzahl von Scheindemokratien und Diktaturen große Teile der Welt ins Unglück stürzen. Jetzt schon beschneiden Regierungen Freiheiten - in Polen, Ungarn, Österreich, Italien, in der Türkei, China, Russland, Amerika, Brasilien, Venezuela. Die Presse und Meinungsfreiheit sind schon beschnitten oder werden bald ausgesetzt. Frankreich und Deutschland werden diesem Beispiel folgen. Machtgierige Despoten werden Unruhen schüren und Kriege beginnen, wie es Putin schon vorgemacht hat. Menschen, die die heutige Freiheit nicht zu schätzen wissen, werden jammern, wenn sie von Arschkriechern, Speichlleckern und Denunzianten verfolgt werden.

Gebe Gott, dass ich Unrecht habe!

0 Kommentare

Trump

 

Ging gerade über den Ticker - Nach dem Besuch bei Königin Elisabeth twitterte Trump :“Baustop Mauerbau. Plane statt dessen Nachbau des Buckingham-Palastes in Washington! Nach Fertigstellung Krönung .

 

Letzte Fake-News

C D U

Ich höre meine Frau gerade sagen, sie höre schon Herrn Linnemann schreien:" Angela, bleib bei uns!"

S P D

Nur zu Genossen! Die 5%-Hürde ist bald erreicht.

Satire über Anne Frank

Die derzeitige politische Weltlage und die gesellschaftliche Situation, gerade in Deutschland, bieten schon genug Anlass, sich kritisch einzumischen. Was ich aber heute im Kölner Stadtanzeiger lesen musste, erfordert ein paar Worte der Empörung!

Der Streamingdienst Netflix, vor allem von der Jugend geschätzt, brachte eine satirische Sendung über Anne Frank, eine Folge der Serie "Historical Roast". Darin äußert sich der Hitler-Darsteller:  "Von allen Berichten aus dem Zweiten Weltkrieg, die ich gelesen habe, ist dein Buch mit Abstand am brennbarsten."

Wie geschmacklos ist denn so etwas!

Schlimm genug, dass der Autor dieses Artikels es offenbar für nötig befand, zu erklären, wer Anne Frank war und welches Schicksal sie genommen hat! 

In Deutschland brannten nicht nur Bücher, sondern in den Krematorien auch die Leichen vergaster Juden!

 

Photo Wikipedia

0 Kommentare

Niedergang der Volksparteien

Die Verantwortlichen der großen Parteien dürften sich eigentlich über den Ausgang der Europawahl nicht wundern. In den letzten Monaten waren sie so mit sich selbst beschäftigt, dass fürs Regieren keine Zeit mehr übrig war. Der Bürger fühlte sich alleingelassen. Beispielhaft die Querelen zwischen CDU und CSU, die im Streit zwischen Seehofer und der Kanzlerin gipfelten. 

Die SPD hat wacker versucht, Einiges auf die Wege zu bringen. Der Wähler hat davon wohl nicht bemerkt.

Bei der Stimmabgabe wird bei vielen Bürgern sowieso nach Gefühl und aus dem Bauch heraus entschieden.

Die beiden vormals großen Parteien haben momentan keine Persönlichkeiten an der Spitze, die Menschen begeistern könnten, so, wie es vormals zum Beispiel Willy Brandt vermochte.

Ich möchte Deutschlands Zukunft auch nicht Annegret Kramp-Karrenbauer anvertrauen!

 

Grafik Wikipedia

0 Kommentare

A K K

Ich habe es schon einmal gesagt, sie kann es einfach nicht!

Österreich rückt nach rechts

von wegen! Ein großer Teil der Bevölkerung des Alpenstaates war schon immer dort angesiedelt.

Als ich Ende der 60ger Jahre des vorigen Jahrhunderts mit Freunden nach dem Abitur in Wien war, hatten wir folgende Begegnung -

Wir spazierten durch den Garten der Hofburg, als eine Frau von ihrer Bank aufstand, sich vor uns postierte und fragte:" Seids aus dem Reich?" Wir schaute verdutzt drein und konnten diese Frage zunächst nicht einordnen, bis die Frau von Neuem anhob und mit der Hand auf einen Balkon der Hofburg zeigte und verkündete:" Schauts! Von da hat der Führer gesprochen!"

 

Lesenswert zum Thema Nationalsozialismus und Wien ist Robert Seethalers Roman "Der Trafikant". Er schildert sehr deutlich die Machtergreifung der Nazis in Wien.

0 Kommentare

Über Photographie

" Auf Reisen gleichen wir einem Film, der belichtet wird. Entwickeln wird ihn die Erinnerung."

 

Dieser Satz wird Max Frisch zugeschrieben. Gefunden im Reisetagebüchlein meines Reiseanbieters



Meine neue Photo - Seite

Schon längere Zeit habe ich eine kostenfreie Photo-Seite bei Jimdo. Die Anzahl der Inhalte ist dort natürlich begrenzt. Darum bin ich in die PRO-Kategorie aufgestiegen. Ich habe das Gesicht der Seite etwas verändert, ich hoffe, es gefällt! Mit der Gestaltung des Blogs habe ich noch Probleme, die hoffentlich bald gelöst sind! 

Die Seite heißt  www.volker-krause-photografie.de

Auf dem Streife rechts befindet sich ein Link, über den ihr ebenfalls zur neuen Seite gelangt. Wenn ihr von dort wieder zu dieser Seite wollt, hilft ein weiterer Link.

Mal wieder etwas über die Dummheit

Eine Fernsehsendung berichtete über Nigel Farage,  der in der Wählergunst mit seiner Partei bei den Briten momentan hoch im Kurs steht. Seine neugegründete Partei führt die Umfragewerte für die Europawahl an. Bei seinen Auftritten bedient er Emotionen, wie es auch Trump tat. Streckenweise schleudert er lediglich Namen europafreundlicher Politiker in die Menge, die dann mit Wutgeheul antwortet. 

Wenn ich so etwas sehe und höre, muss ich an Göbbels Rede im Berliner Sportpalast denken:"Wollt ihr den totalen Krieg?" Und an die darauf folgenden Ovationen der Zuhörer. So sind Volksverhetzer unterwegs, die Leute folgen bei Wahlen ihren Emotionen, Verstand, soweit überhaupt vorhanden, spielt eine geringe Rolle.

Der unvergessene Diether Hildebrand war einmal Zeuge eines Auftritts von Cindy aus Marzahn in einer prall gefüllten Halle. Sein erster Gedanke dabei sei gewesen, so sagte er :" Und die dürfen alle wählen!"

So ist Demokratie! Die Stimme eines jeden ist gleichviel wert. Es müsste ein Weg gefunden werden, die Massen zum kritischen Nachdenken zu führen! Doch das fürchten viele "Volksvertreter"!

Aus meiner Suppenküche

Kürzlich hat ein mir nicht gerade wohlgesonnener Mitmensch geraten, ich solle mich doch in einer "Suppenküche" engagieren anstatt dauernd nur "herumzunörgeln". Mit Nörgeln meint er die  kritischen Beiträge auf dieser Seite und meine gelegentlichen Leserbriefe. Ich schätze das Mitwirken vieler Menschen im Einsatz für Bedürftige sehr. Meinen bescheidenen  gedanklichen Einsatz verstehe ich als Aufruf zum Nachdenken, damit die soziale Ungerechtigkeit in unserer Gesellschaft geringer wird. Mein Anliegen ist es auch, vor dem Erstarken rechter Kräfte ringsherum zu warnen!

Am Schluss unserer Unterhaltung sagte ebendieser Mensch, er sei schließlich Christ, er würde mich auch in sein Abendgebet einschließen, damit ich nicht mehr so viel herumnörgeln müsse.

Bisher hat das wohl nichts genutzt. Kann es vielleicht sein, dass der Liebe Gott doch auf meiner Seite steht?

0 Kommentare

France Naturelle - Ein Reiseanbieter wie man sich einen wünscht


 

Wer eine Frankreichreise plant, für den habe ich einen Tipp!

Es gibt da in Köln einen Reiseveranstalter, France Naturelle, der bietet wunderbare Reisen an. Ziele sind die Bretagne, die Provence, Burgund und die Loire.

Planung, Betreuung und Ratschläge zeugen davon, dass das Team um Thomas Kötting mit ganzem Herzen und mit großer Liebe bei der Sache ist. Aber schauen Sie selbst!

Das Allerbeste ist ein Paket, das der Postbote 14 Tage vor der  Reise bringt. Der Clou ist hier ein Reiseführer speziell für den gebuchten Urlaub gemacht, mit sehr hilfreiche Ratschlägen für die Gegend, Sehenswürdigkeiten abseits vom Touristentrubel, kulinarische Tipps usw. Das Buch ist in braunem Leinen gebunden.

 

ps Ich bin kein Influencer. Mir liegt alleine daran, das Unternehmen zu unterstützen, weil es so einen besonderen Weg gefunden hat, Urlaub in Frankreich zu planen und durchzuführen.


0 Kommentare

Photographen über die Photographie

‘having a camera, does not make you a photographer’ 

 

Unbekannter Photograph


Ein weiser Mann

Im Internetauftritt meines Facebook-Freundes, dem österreichischen Rutenbauer Peter Postbauer, fand ich Folgendes -


Ein paar Fliegen aus der Werkstadt der Hollfelder Traditionsfirma Bavaria

 

Sie stammen aus meinem Besitz. Heinz Weiland, der lange für die Bavaria als Instruktor gearbeitet hat, hat sie mir einmal geschenkt.

Ein paar Photos sind hier zusehen.


Kevin allein zu Haus

Ja, ja, unsere Kevins! Über Knaben dieses Namens hat eine Grundschullehrern einmal ein ganzes Buch geschrieben.

Ich verstehe aber nicht, dass sich die ganze Welt jetzt darüber aufregt, was der junge Mann da im Zeit-Interview gesagt hat. Zumindest seine Überlegungen über das Eigentum an Wohnraum scheinen mir plausibel zu sein. Warum darf sich ein Jungsozialist keine Gedanken über den Zustand der jetzige und einer zukünftige Gesellschaft machen? Das Wort Sozialismus löst einen riesigen Furor aus. Ich erinnere mich an frühere Zeiten, wenn man da bei etwas linken Thesen zu hören bekam:"Dann geh doch in die DDR!" Ähnliches ist jetzt aus Bayern zu hören. 

Es spricht nicht für den momentan recht intoleranten Zustand unsere Gesellschaft, wenn ein SPD-Mitglied dafür so harsch angegangen wird, wenn es einmal solche Gedanken äußert.

Nebenbei gesagt, die ungerechte Verteilung von Besitz und die manchmal haarsträubenden Arbeitsbedingungen  in unserer Gesellschaft vertragen schon ein kritisches Nachdenken! Langfristig zahlt sich ein Schielen nach Wählerstimmen nicht aus, wenn jetzt zu hören ist, dass diese Äußerungen vor Wahlen zu einer Unzeit kommen.

Ich wette, die Menschen, die sich jetzt so aufregen, haben noch nicht mal das ganze Interview gelesen und greifen zwei Äußerungen polemisch, gedankenlos  und aus dem Zusammenhang gerissen heraus!

 

Photo Wikipedia


0 Kommentare

Heuschrecken

Photo Wikipedia

Es gibt offensichtlich sehr viel Geld in der Welt, das nach Anlage schreit. Die Heuschrecken überfallen jeden Bereich, der eine sichere Anlage und Vermehrung verspricht. 

Nun hat es auch den medizinischen Bereich entdeckt. Anleger kaufen sich mit der Absicht auf gute Rendite in Arztpraxen ein. Bevorzugt sind Zahnarzt- und Radiologische Praxen. Offenbar ist hier der höchste Gewinn zu erzielen. Angestellte Zahnärzte geben zu, dass sie die Patienten zu teuren zahntechnischen Lösungen überreden sollen. 

Wo es um die Gesundheit von Menschen geht, muss so etwas ausgeschlossen sein! Da ist der Gesetzgeber gefragt.


Segenswünsche

 

Mein niederländischer Lieblingsautor Maarten`T Hart hat einen Roman geschrieben, Magdalena, der seiner Mutter gewidmet ist. Am Schluss des Buches schreibt er über deren Trauergottesdienst. Maarten `T Hart ist bekennender Atheist. Aber etwas im Verlaufe des Gottesdienstes berührt ihn doch immer wieder tief, der Schlusssegen. Er schreibt :

"Dieser Segen aus Numeri 6 ist zweifellos das Schönste, was der Gottesdienst zu bieten hat. Welch eine unvergessliche Sprache:

" Der Herr segne dich und behüte dich. Der Herr lasse sein Angesicht leuchten über dir und sei dir gnädig. Der Herr hebe sein Angesicht über dich und gebe dir Frieden. Amen." 

Um dieses Segens willen, den die Christen übrigens den Juden gestohlen haben, wünschte man, es wäre doch wahr, was einem in der Jugend mit allen verfügbaren Mitteln eingetrichtert und aufgezwängt worden ist, .........Aber leider ist es nichts als eine Illusion. Ach, nicht einmal das."

So ist es!

 

Quellen-Hinweis für den Segensspruch - Luther-Bibel, Viertes Buch Mose (Numeri), Kapitel 6, Der priesterliche Segen " Und der Herr redete mit Mose und sprach." So sollt ihr sagen zu den Israeliten, wenn ihr sie segnet:" Der Herr segne ........".

 

Maarten `T Hart - Magdalena, Eine Familiengeschichte - Erschienen bei PIPER


Brexit

Wahrscheinlich können die Brexit-Treiber bei all dem Unfug, den sie angerichtet haben, noch gut schlafen - David Cameron, der die Sache erst ins Rollen gebracht hat, um sich und seiner Partei zu nützen, die Populisten Boris Johnson und Nigel Farag. 

Nun hat es bei den wieder aufflammenden Unruhen in Nordirland schon die erste Tote gegeben.

Ich erinnere dazu an meinen vor einiger Zeit eingestellten Beitrag zum Irlandkonflikt.


Großes Spendenaufkommen für den Wiederaufbau von Notre Dame

Photo Wikipedia

Es ist gut, dass viele Superreiche sehr viel Geld für den Wiederaufbau von Notre Dame spenden wollen. So kann dieses einmalige Bauwerk eines Tages vielleicht wieder entstehen.

Aber - warum öffnen diese Menschen ihr Herz und ihr Portemonnaie nicht angesichts der unsäglichen Not im Jemen und in Syrien oder in anderen Teilen dieser Welt? Beides hat seinen Sinn! Aber ist der Einsatz für Menschen nicht wichtiger?


Not macht erfinderisch

In einem Prospekt der Firma Biber, die Nützliches zu moderaten Preisen vertreibt, habe ich den nebenstehenden Artikel entdeckt.

Ich bin sicher, dass jemand mit einer Spinnenphobie diese überaus praktische Vorrichtung ersonnen hat. Das hässliche Spinnentier wird nicht nur schonend gefangen, sondern kann, weil nützlich, an einem unbedenklichen Ort ausgesetzt werden.

 

Jetzt bin ich doch noch zu so etwas wie einem Influenzer geworden!



Neubeginn

Eine Rehhaarsedge vor einer antiken Angelrolle

Ich habe das Fliegenbinden wieder entdeckt, und ich hoffe, dass es meine Gesundheit zulässt, wieder einmal zum Fischen ans Wasser zu gehen!


Jagdszenen in der CDU

 

Es ist offensichtlich, die Jagd ist eröffnet! Die Bataillonen versammeln sich hinter Friedrich Merz. Verbände und Politiker sägen am Stuhl des jetzigen Wirtschaftsministers. Er, der Farblose, der Glücklose, so wird er allenthalben genannt, soll Platz machen für Merz. Ich glaube, so etwas nennt man Mobbing. Die Kanzlerin hält sich von all dem erleichtert und erlöst zurück.


Ursachenfindung

 

Ach, Herr Ratzinger, Sie sind doch auch ein alter Lateiner. Dann müssten Sie doch wissen: 

"si tacuisses poeta mansisses", hättest Du geschwiegen, ein Weiser wärest Du geblieben!

Die 68er sind nun wirklich an allem schuld, warum dann nicht auch am Missbrauch innerhalb der katholischen Kirche. Die Schuldigen sind gefunden. Also, weiter so!


Emil Nolde

Immer redete man schon davon, dass Nolde eine gewisse Nähe zum Gedankengut der Nazis gehabt haben soll. Nun ist es heraus, der Maler bewunderte den Führer und war ein Antisemit. Das alles, obwohl seine Bilder, als entartet gebrandmarkt, in Museen nicht gezeigt werden durften. Das wurde später zu einem Malverbot umgedeutet. Im Noldehaus in Seebüll konnte man die "Ungemalten Bilder" sehen. Zwei mal habe ich dieses Haus besucht, das so gar nicht in die norddeutsche Landschaft passen will.

Es war schon ein Erlebnis, Noldes wunderbaren Bilder nahe ihrem Entstehungsort sehen zu dürfen! Wenn man noch das Glück hatte, den angrenzenden, vom Maler angelegten und gepflegten Garten, in voller Blüte bewundern zu können, war das Erlebnis perfekt!

Nun aber hat die Kanzlerin, eben wegen Noldes politischer Ausrichtung, zwei seiner einmalig schönen Bilder aus ihren Amtsräumen verbannt. 

Ich frage mich, ob das so richtig war. Muss man nicht den begnadeten Künstler vom Menschen und seiner Haltung trennen! Wenn man damit anfinge, das Eine vom Anderen abhängig zu machen, wäre unser Dichter- und Künstlerhimmel schnell leergefegt! Richard Wagner z.B. wird verehrt, obwohl er ein schrecklicher Mensch war und gegen die Juden polemisiert hat.

Florian Illies hat in einem Beitrag für das Feuilleton der ZEIT folgenden zutreffenden Satz geschrieben:

"Es wäre schön, wenn es uns gelänge, die Widersprüchlichkeit, die ja eigentlich nur von der Widersprüchlichkeit des Menschen erzählt, zum Teil unserer Deutschstunde zu machen. Und der Wahrheit Raum zu geben, dass leider auch niederträchtige Menschen höchste Kunst schaffen können. Das ist natürlich unbequem. Aber viel mutiger, als wieder damit anzufangen, Bilder abzuhängen."

Illies bezieht sich in diesem Text auf den Roman von Siegfried Lenz "Deutschstunde", der die Person Emil Noldes zum Thema hat.


"the finest ever built"

Vor ein paar Jahren habe ich eine solche "Wonderod" und die dazugehörige Automatikrolle von Shakespeare in einem Konvolut ersteigert. Zufällig fand ich letzt dieses Werbeplakat im Internet und kramte Rute und Rolle hervor, baute beides zusammen und machte ein paar Würfe. Das reichte auch schon. Verwöhnt vom heutigen Material, kann ich mir nicht vorstellen, dass man mit dieser Last einen genussvollen Tag beim Fischen verbringen konnte. Interessanterweise befindet sich auf der Rolle aber schon eine Kunststoffschnur. 

Im Jahre 1947 begann die amerikanische Firma Shakespeare mit der Produktion von Glasfaserruten. Wann meine Rute und die Rolle gebaut worden sind, konnte ich nicht feststellen.

Shakespeare Wonderod - Details

Die besagte Shakespeare Automatikrolle

mehr lesen

Ein besonderer Satz aus einem Buch, das ich gerade lese

 

Mehr hier


Demonstrationen

Bild mdr

Überall wird demonstriert. In der Presse habe ich den Satz gelesen - "Alle Revolutionen haben auf der Straße begonnen."

Warum nehmen unsere Parteien nicht Volkes Stimme wahr oder tun deren Beweggründe ab? Beschäftigen sich mit sich selbst, um Einfluss und Machterhalt zu sichern? Merken unsere Politiker nicht, wie unzufrieden die Menschen mit ihnen sind? Es ist peinlich, sich von Kindern und Jugendlichen die Wahrheit sagen zu lassen! Es fällt vielen Politikern dann nichts Anderes ein, als die große Strafkeule zu schwingen. Die Quittung wird kommen oder sie ist schon da!

Im Grundgesetz steht doch - "Alle Macht geht vom Volke aus."


In der AfD soll es auch nette Leute geben

Nach dem neuerlichen Schmusekurs der CDU mit der AfD im Zusammenhang mit der möglichen Wahl einer AfD-Politikerin zur Bundestagsvizepräsidentin halte ich in ostdeutschen Landtagen Koalitionen der beiden Parteien für sehr wahrscheinlich.

Erinnerung und das politische Denken vieler Politiker reichen nicht bis in die Zeit der Weimarer Republik zurück, als man die vermeintlich harmlos dummen NAZIS ins Boot geholt hat.

Es ist für mich unvorstellbar, dass eine Politikerin, die mit Höcke und Co. in einer Partei ist, dem deutschen Bundestag vorsitzen soll!

 

Ganz klar - mit A. K. K. rückt die CDU weit nach rechts!

 

Gott sei Dank! Nachdem es heute Morgen noch so aussah, als hätte die Kandidatin eine Chance, ist sie dann doch mit Pauken und Trompeten durchgefallen! Es gibt noch verantwortungsvolle Abgeordnete!

Aber, was für eine Blamage für die Herren Brinkhaus und Kubicki, die Frau Harder-Künel doch wählen wollten!


Zum Thema - Was die Welt gar nicht wissen wollte

 

Eine Kölner Boulevardzeitung titelt heute :

 

Was Heino an Hannelore nervt.

Kein Mensch will wissen, was mich an Heino nervt!

 

Heino


Große Zeiten für Komiker!

Ich habe immer schon gesagt - "Heino for President!"


April, April!

Die Sache mit der riesen Sofortbildkamera in Kinderdijk war natürlich ein Aprilscherz!


Innovativ

 

Die Niederländer sind nicht nur gute Deichbauer, auch im Bereich innovativer Technik sind sie auf Zack! Dieser große Sucher in Kinderdijk lässt sich drehen. Hat man den richtigen Bildausschnitt gefunden, drückt man auf einen seitlichen Knopf und nach ein paar Sekunden hat man das fertige Sofortbild in der Hand. Klasse!


0 Kommentare

Genial

                                                   Titelseite einer Werbebroschüre 


A. K. K. - Ich glaube, sie kann es wirklich nicht!

Es ist schon erstaunlich. Zum Thema Dummheit fällt einem immer wieder etwas Neues auf!

Da erwartet die CDU-Chefin tatsächlich, dass die Grande Nation Frankreich ihren Sitz im Weltsicherheitsrat ausgerechnet mit Deutschland teilt! Sie hat offensichtlich auch kein Gespür für politische Gegebenheiten!

 

 

Bild Wikipedia


Noch etwas zum Thema Dummheit

Der Brexit

Viele Briten glauben immer noch, ihr schönes Königreich sei der Nabel der Welt.

Für sie ist der Kontinent ganz weit weg.

Und die Welt ist eine Scheibe. Wer sich zu weit von der wunderbaren Insel entfernt, fällt runter.

Wie sagt der Volksmund doch so treffend - "Dummheit und Stolz wachsen auf einem Holz!"


Über Dummheit

Ein Beben scheint die Nation zu erschüttern. Wir werden immer dümmer. Der ZEIT ist das gemessene Nachlassen der Intelligenz allenthalben eine Titelgeschichte wert, die Tagespresse schreibt, dass immer mehr Abiturienten durch die Abschlussprüfung fallen. Und das heißt schon was bei dem Nachlassen der Anforderungen im schulischen Bereich. In den 90ger Jahren hieß es - "Jedem Deutschen sein Abitur!". Dabei hatte man wohl vergessen, dass mit dem erfolgreichen Ablegen der Reifeprüfung auch ein gewisses Maß an Intelligenz, Wissen, Pflichtbewusstsein, Fleiß und Einsatzbereitschaft verbunden sein muss. Auch das Gehirn bedarf eines Trainings! Ansonsten erschlafft es.

Viele dieser Eigenschaften vermisse ich heutzutage unter einer großen Anzahl von Kindern und Jugendlichen.


0 Kommentare

Rüstungsexporte

Keine Waffen an Diktatoren, in Kriegsgebiete und an kriegführende Länder!


0 Kommentare

Gottschalk liest

Zugegeben, ich bin etwas voreingenommen an die Sendung rangegangen! Eigentlich sollte so eine Sache doch eine Nummer zu groß für einen Gottschalk sein! Hat er nun die Hürde zum Literaturkritiker genommen? Bedingt! Gottschalk ist und bleibt ein Selbstdarsteller, eine Diva. Bücher und Autoren waren Beiwerk für seinen Auftritt. Mit weiblichen Autoren kann er flirtend herumschäkern, vor dem arrogant-klugen von Schirach hatte er Muffe, über dessen Buch wurde dann ja auch kaum gesprochen. Überhaupt hatte ich den Eindruck, dass von Schirach nur gekommen war, um den Moderator auf den Arm zu nehmen, als er z.B. sagte, die Gottschalk-Suite im Münchener Bayerischen Hof habe er abgelehnt, weil zu bunt und schrill, ein kleines bescheidenes Zimmerchen sei ihm lieber gewesen.

Ich möchte mit der Volksweisheit enden, die da sagt - Schuster bleib bei Deinen Leisten!


Photographen über die Photographie

Wer fotografiert, hat mehr vom Leben. -Text aus der Werbung.


Aus dem Bereich Lesenswert(es) - Julia Trompeter Frühling in Utrecht

 

Sehr zu empfehlen! Mehr hier


Vergesst sie nicht die vielen unschuldig in türkischer Haft sitzenden Menschen!

Niemals hätte ich gedacht, dass es einmal so weit kommen würde, dass ich nicht mehr in ein Land reisen könnte, nur weil ich dessen Präsidenten kritisiert habe!


Der Kaiser von Deutschland

Gestern Abend war Deutschland für ein paar Stunden ein Kaiserreich. Gefeiert wurde Roland, der Schlager-Kaiser. Bis kurz vor Mitternacht durfte der Majestät gehuldigt werden.

Ich protestiere aufs Schärfste dagegen, dass meine Rundfunkgebühren für so einen Scheiß ausgegeben werden. Ja, dieses obszöne Wort trifft ganz genau das, was da geboten wurde! Volksverdummung zum Quadrat! Wie soll man das anders nennen, wenn erwachsene Menschen im Publikum mit güldenen Krönchen auf dem Kopf mit Strahlen im Gesicht dem Kaiser huldigen. Mal ganz von der miesen Qualität der gebotenen Musik abgesehen!

Hinter der Bühne lachen sich später die "Künstler" des Abends über die bescheuerten Menschen kaputt, die ihnen zuvor noch zugejubelt haben, dabei zählen sie mit größtem Vergnügen die Scheinchen, die ihnen dieser Abend mal wieder eingebracht hat. 

Kleine Kostprobe gefällig?

 

Wer nett zu alten Männern sein will, der kann ja ins Altersheim gehen!


Massaker in Neuseeland

Was die braunen Hassprediger anrichten, zeigen die unglaublichen Morde an unschuldigen Menschen in Neuseeland.


Thomas Gottschalk Liest

Kann der das? Ach! Hätte ich nicht gedacht!

 

Gottschalk plant eine Literatursendung beim Bayerischen Rundfunk.


Der Böse Wolf

Bei uns im Bergischen Land nimmt die Furcht vor dem Wolf immer skurrilere Züge an. Landwirte vermuten, dass durchziehende Wölfe Schafe und Ziegen gerissen hätten. Einzelexemplare will man sogar gesehen haben. Zudem muss es hier auch eine besondere Spezies von Wolf gehen, den Flugwolf, der vier Meter hohe Zäune überwinden kann!

In einem Artikel der heutigen Landausgabe des Kölner Stadtanzeigers äußert ein Schafzüchter, dass ihm klar sei, "dass der Wolf nichts mit Naturschutz zu tun habe". Das soll er aber mal erklären! Immerhin hatte der Wolf vor seiner Ausrottung  durch den Menschen bei uns schon ein natürliches Vorkommen.

Auch in diesem Artikel kommen Tierhalter zu Wort, die ihre Abneigungen dem Wolf gegenüber nur mit wagen Vermutungen und angeblichen Geschehnissen belegen können. Aussagen nach Art der "Stillen Post", wo doch jeder weiß, was der Letzte in der Kette zu vermelden hat! 

Diese Art der Berichterstattung muss man als Panikmache bezeichnen!

Nebenbei gesagt, niemand will den Menschen ausrotten, der sich zugegebener Weise viel mehr als der Böse Wolf an der Umwelt vergeht!

 

Bericht des Ksta vom 14. März 2019 S. 28 Gefürchteter Rückkehrer  von Harald Röhrig 

Brexit

Jemand sollte den Stopfen  ziehen, damit die ganze britische Insel-Luftmatratze im Meer versinkt!


Über Dummheit

Porträt eines Wolfes - Präparat, aufgenommen im Living-Room der Dalton Lodge im kanadischen Yukon Territorium

Niemand wird abstreiten, dass hinter der Weisheit, die der Natur innewohnt, ein vernünftiger Plan steckt. Um so verwerflich dumm ist es, gewaltsam in dieses Plangeschehen einzugreifen! Greift man in diesen Zyklus ein, gefährdet man das Große Ganze. Beispiel sei das momentane Insektensterben.

Vor Jahrzehnten wurde der Wolf in unsern Regionen ausgerottet. Wie ich in einer Reisebeilage der Wochenzeitschrift ZEIT lesen konnte, wurde der letzte freilebende Wolf 1835 am Rande des münsterländischen Ortes Herbern erlegt. Auf seinen Tod war ein Preisgeld ausgesetzt worden.

Mit dem Wolf war und ist eine magische Angst verbunden. Eine Urangst vor diesem bösen Tier, das angeblich Kinder frisst. Der Wolf hat seinen sinnvollen Platz im Gefüge der Natur. 

Momentan breitet sich Panik aus. Wölfe werden an Bushaltestellen gesehen, sie schleichen um Kindergärten herum usw.. Die Politik meint eingreifen zu müssen. Unsere Umweltministerin plant angeblich ein Gesetz, das den Abschuss von Wölfen erleichtern soll. Eine Dummheit!

 

Ich beziehe mich auf ein REISEN - SPEZIAL der ZEIT  N°11 März 2019 S.36 "Du bist aber groß geworden!" von Anna von Münchhausen


0 Kommentare

Katholische Kirche

Nachdem die ungeheuer große weltweite Anzahl der Missbrauchsfälle bekannt wird, ist die katholische Kirche kaum noch eine moralische Instanz.

Wenn der Papst Missbrauch an Kindern und an Untergebenen als eine die ganze Gesellschaft umfassende Angelegenheit bezeichnet, versucht er zu entschuldigen und vergisst, dass die Kirche und ihre Vertreter eine besondere und vorbildhafte moralische Pflicht haben!

Wer sich in der katholischen Kirche hat etwas zu Schulden kommen lassen, braucht keine Angst haben, tief zu fallen! Siehe auch Tebartz-van Elst, der nun in Rom ein fröhliches Bischofsleben führt.


Aschenkreuz

Da sage einer, die katholische Kirche ginge nicht mit der Zeit. Im Radio habe ich gerade gehört, dass man sich in Bochum auf einem Marktplatz ein Aschenkreuz abholen kann!

Für die, die nicht mehr wissen, was es damit auf sich hat, hier ein Link.


Photocommunities

Photo-Communities sind beliebt, auch ich bin Mitglied in einer solchen. Das Wissen, dass mein Photo in der ganzen Welt betrachten werden kann, hat schon was!

Aber es entwickelt sich leicht ein Wettbewerb um die meisten Likes. Man verfolgt, welche Bilder wohl am meisten gemocht werden. Zwangsläufig entwickelt sich ein Nachahmungseffekt, um auf dieser Ebene auch erfolgreich zu sein.

Aber gerade das ist der Tod einer kreativen Photographie. Das Individuelle eines Photographen geht verloren. Zukünftig werde ich mich bemühen, weniger Bilder einzustellen, dann aber solche, von deren Qualität ich überzeugt bin.

Drei Bilder (eigene), von denen ich meine, dass sie die oben angeführten Kriterien erfüllen.

 


Wider die Dummheit II.

Schon wahr! Man darf natürlich nicht alle Menschen, schon gar nicht alle jungen Menschen, pauschal verurteilen! Das weiß ich. Nur, die Zahl der Vernünftigen und engagierten ist im Moment recht klein!

Die jungen Menschen, die sich jetzt vehement in ihren Freitagsdemos für die Umwelt einsetzen, bekommen die Härte der Behörden zu spüren. Die durch die Demonstrationen versäumten Unterrichtsstunden sollen als unentschuldigtes Fehlen auf dem Zeugnis erscheinen. So fördert man das Engagement der Jugend für eine enorm wichtige Sache bestimmt nicht! Der bürokratische Staat greift durch. Wenn die Schüler schon durch diesen Zeugniseintrag bestraft werden sollen, dann sollte auf demselben Zeugnis auch vermerkt sein, wie viele Unterrichtsstunden im selben Schuljahr ausfallen mussten!

Ja, sind die Bürokraten denn blind? Setzt sich die Jugend einmal für etwas ein, dann hat sie mit Häme einschlägiger Politiker und den Strafen der Bürokraten zu rechnen! So erziehen wir gewiss keine verantwortungsvolle Jugend!


0 Kommentare

A.K.K

Sie sollten sich schämen, Frau Kramp-Karrenbauer! Ich tue es schon für Sie!

Populismus macht sich nun auch unter CDU Politikern breit. Angela Merkel wäre eine solche Entgleisung wohl kaum passiert!


0 Kommentare

Wider die Dummheit

 

Ich bin davon überzeugt, dass die Welt an der Dummheit ihrer Bewohner zu Grunde gehen wird.

Dummheit macht sie zur Beute von Rattenfängern wie Trump, Putin, Erdogan, Orban, Kaczyński, Gauland, Höcke usw. es sind. Sehenden Auges marschiert die Weltgemeinschaft in ihr Unglück, wenn sie die Zerstörung der Natur in Kauf nimmt, die Entscheidung über wirtschaftliches Wohlergehen skrupellosen Ausbeutern überlässt, machtgailen Politikern, die von dem einmal errungenen Amt nicht loslassen können, hinterherrent, um nur die schlimmsten Erscheinungen zu nennen.

Nur, was macht diese Dummheit aus? Es lassen sich Erklärungen finden :

Gewiss liegt es nicht immer an der fehlenden Intelligenz.

Wie sollen Bürger absehen, was es bringt, wenn man z.B. Rechten hinterherrennt, wenn ihr Geschichtsbild frühestens beim Fall der Mauer beginnt? Keiner hat den jungen Menschen von heute richtig verständlich gemacht, wie es zur Katastrophe des 2. Weltkrieges gekommen ist. Es heißt, man soll aus der Geschichte lernen. Es kann sich aber kein Verständnis entwickeln, wenn da eine inhaltliche Leere ist!

Ja, die Gesellschaft, voran die Schule, hat versagt. Unsere Kinder lernen weder richtig Rechnen und Schreiben, noch die globalen Zusammenhänge verstehen, die unsere Welt so geschaffen haben, wie sie heute ist. Wir überlassen sie in einem Zustand, der ihnen vorgaukelt, ihr Glück in einer einigermaßen großen finanziellen Sicherheit, in Bequemlichkeit und Spaß zu suchen. Diese Haltung macht die Menschen extrem anfällig für Verführungen jeglicher Art.

Die Medien, allen voran die Fernsehanstalten, fördern diese Haltung. Zur besten Sendezeit bieten sie zunehmend Gewalt und volkstümlerischen Blödsinn, nur um ja die Quote zu erfüllen. Dafür gibt es die Ausrede, es gäbe ja Sender, die intellektuell anspruchsvoll seien. Nur, wer sieht die, wenn das leicht erreichbare Programm „Besseres“ anbietet. Der Bildungsauftrag, den die Rundfunkanstalten laut Gesetz haben, muss überdacht werden! Wenn die Fernsehkost gesund ist, werden viele sie auch verzehren! 

Dummheit resultiert auch aus Faulheit. In unseren Schulen wird nicht mehr richtig gelernt. Uncool ist es, sich anzustrengen. Dabei gilt der Satz von der Normativen Kraft des Faktischen. Wenn sich viele Schüler in ihrer Faulheit und in ihrer Bequemlichkeit einig sind, so senkt dies das ganze Niveau! Lehrer berichten z.B., dass sie Klassenarbeiten und Klausuren so, wie sie im Vorjahr konzipiert waren, den heutigen Schülern nicht mehr vorsetzen können. Zu viele Schüler würden kein Ausreichend mehr erreichen. Hintergrund - liegt der Prozentsatz der mangelhaften bzw. ungenügenden Arbeiten unter einem bestimmten Satz, darf die Arbeit nicht gewertet werden. Dazu, siehe oben!

Wir müssen dafür sorgen, dass viel mehr Menschen einen Durchblick haben und sich durch das vollzogene und richtige Wählen artikulieren, dass sie sich für die Belange der Allgemeinheit einsetzen. Dazu muss man aber wach sein und sich nicht in das vermeintlich sichere Private zurückziehen, um die Füße hochzulegen und darüber nachzusinnen, wie man noch mehr Spaß haben könnte!

 

 

„Wider die Dummheit“ dafür sollte man einen Orden stiften. Den hätte A.K.K. nach ihren letzten karnevalistischen Äußerungen gewiss nicht verdient!


Aus der Rubrik Lesenswert(es) - Amor Towles Ein Gentleman in Moskau

 

Sehr zu empfehlen! Mehr hier


Gender-Wahnsinn

Auf der Internetseite der Firma Leica fand ich unter einem Textbeitrag folgenden Satz :

 

Hinweis: Aus Gründen der Lesbarkeit wurde im Text die männliche Form gewählt, selbstverständlich beziehen sich die Angaben auf Angehörige beider Geschlechter.

 

Ist das ironisch gemeint oder Ernst? Dann müssten aber auch die Menschen des neuerdings anerkannten dritten Geschlechts einbezogen werden!

 


Urteil des Chemnitzer Landgerichts gegen den Syrer Alaa S.

Bisher habe ich geglaubt, dass es in der deutschen Rechtsprechung keine Gefälligkeitsurteile geben kann.

mehr lesen 0 Kommentare

Wider die Dummheit

so habe ich einen meiner Wunschträume formuliert. Aus gegebenen Anlässen möchte ich auf diesen Artikel noch einmal hinweisen.

mehr lesen

AKK

Was macht eigentlich Frau Kramp-Karrenbauer? ( Außer Karnevalsbotschafterin )

mehr lesen 0 Kommentare

Tönnies

Herr Tönnies hätte freiwillig zurücktreten müssen! Ohne merkliche Konsequenzen für sein rassistisches Daherreden werden solche Sprüche salonfähig.

mehr lesen

Urteil des Chemnitzer Landgerichts gegen den Syrer Alaa S.

Bisher habe ich geglaubt, dass es in der deutschen Rechtsprechung keine Gefälligkeitsurteile geben kann.

mehr lesen 0 Kommentare

Wider die Dummheit

so habe ich einen meiner Wunschträume formuliert. Aus gegebenen Anlässen möchte ich auf diesen Artikel noch einmal hinweisen.

mehr lesen

AKK

Was macht eigentlich Frau Kramp-Karrenbauer? ( Außer Karnevalsbotschafterin )

mehr lesen 0 Kommentare

Tönnies

Herr Tönnies hätte freiwillig zurücktreten müssen! Ohne merkliche Konsequenzen für sein rassistisches Daherreden werden solche Sprüche salonfähig.

mehr lesen

Urteil des Chemnitzer Landgerichts gegen den Syrer Alaa S.

Bisher habe ich geglaubt, dass es in der deutschen Rechtsprechung keine Gefälligkeitsurteile geben kann.

mehr lesen 0 Kommentare

Wider die Dummheit

so habe ich einen meiner Wunschträume formuliert. Aus gegebenen Anlässen möchte ich auf diesen Artikel noch einmal hinweisen.

mehr lesen

AKK

Was macht eigentlich Frau Kramp-Karrenbauer? ( Außer Karnevalsbotschafterin )

mehr lesen 0 Kommentare

Tönnies

Herr Tönnies hätte freiwillig zurücktreten müssen! Ohne merkliche Konsequenzen für sein rassistisches Daherreden werden solche Sprüche salonfähig.

mehr lesen